23 Juli, 2007

Blut, Schweiß und Tränen

Posted in Ausgehen, Freizeit um 1:48 pm von Burkhard

Stockholm Jazz war genial! Die Sonne schien, auch wenn es abends empfindlich kühl wurde. Das Festival war zu meiner Überraschung wohl nicht ganz ausverkauft. 9000 Tickets standen pro Tag zur Verfügung. Vielleicht waren 5000 Leute da, wobei ich so etwas nicht gut schätzen kann. Es war also nicht überfüllt, aber auch nicht so, dass keine Stimmung aufgekommen wäre.

 

Blood, Sweat & Tears waren der Top-Act. Es wunderte mich sehr, dass sie bereits um 17:00 auftraten, bis wir den Grund erfuhren: Nach dem Konzert wurden sie sofort zum Flughafen gefahren, da sie am gleichen Abend noch ein zweites Konzert hatten!

 

Man kann sicher Kritikpunkte finden: Was ist bei einer solchen Band mit Dutzenden von Mitgliedern über die Jahrzehnte überhaupt noch von der Originalformation übrig? Und was haben sie heute noch für eine musikalische Substanz, nachdem sie in den knapp 90 Minuten auf dem Festival natürlich kaum mehr als einige Oldies zum Besten geben konnten?

Aber egal: Es war immer noch für meine Begriffe der mit Abstand beste Act des Abends. Die alten Stücke haben eine Eigenschaft, die ich sehr schätze: Sie sind einerseits leicht konsumierbar und machen sofort Spaß, beinhalten aber eine enorme Komplexität, in der man auch nach dem 50. Hören noch etwas Neues entdecken kann (andere Künstler, bei denen ich das genauso empfinde, sind z.B. Talk Talk oder zum Teil Al di Meola). Jeder Einzelne der neunköpfigen Band war auf seinem Instrument virtuos, aber Virtuosität war nie Selbstzweck. Die Bläser sind nach wie vor Weltklasse, und was der Gitarrist Gregg Sullivan (glaube ich) zwischendurch mit seiner Gitarre getrieben hat, habe ich  in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: